Wirtschaftsmagazin สาธารณะ
[search 0]
เพิ่มเติม

ดาวน์โหลดแอปเลย!

show episodes
 
Wie wir arbeiten, was wir verdienen, wie wir leben – die Wirtschaft verändert sich rasant. MADE in Germany schaut auf Chancen und Risiken der Digitalisierung. Unsere Reporter begleiten junge Macher, die neue Arbeitswelten schaffen. Wir beleuchten Kontroversen wie Moral versus Rendite oder das Geschäft mit dem Kinderwunsch. Wirtschaft multimedial, überraschend, emotional.
 
Loading …
show series
 
Vor 10 Jahren haben sich 74 UNO-Mitgliedstaaten ein Ziel gesetzt: Die Wälder der Erde wieder aufzuforsten. Eine unvorstellbar riesige Fläche, 3,5 Millionen Quadratkilometer. Aber wie soll das eigentlich gehen? Eine Bilanz zieht Christian Pricelius.โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Monatelang haben die Bauern in Indien die Hauptstadt Delhi besetzt. Ihre deutschen Kollegen protestieren mit ihren Traktoren vor dem deutschen Bundestag. Sie alle erzählen uns, warum sie sich von den Regierungen drangsaliert fühlen.โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Was wir nicht brauchen, werfen wir weg. Unser Müll wird dann oft klimaschädlich auf Deponien verbrannt. Warum stellen wir die Produkte nicht so her, dass wir sie wieder benutzen können? Oder dass sie zum Rohstoff werden?โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Unsere Ozeane sind voller Plastikmüll. Damit, so versprechen Firmen wie Adidas oder Coca-Cola, werden Schuhe oder Trinkflaschen hergestellt. Wer also etwas Gutes tun will, sollte ihre Produkte kaufen. Augenwischerei, deckt Kai Steinecke auf.โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Mal fix um die Welt beamen, ganz ohne CO2? Tatsächlich gelingt mittlerweile das Teleportieren. Durch Nutzen eines Phänomens, das Einstein als „spukhafte Fernwirkung“ vorhersagte. Wie Beamen geht und warum Mr Spock trotzdem eine Rakete nutzen müsste.โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Goldgräberstimmung im Weltall. Immer mehr Staaten wollen Planeten erobern, Bodenschätze nutzen, Tourismus im All betreiben. Doch dürfen sie das? Kann ein Staat einen Planeten beanspruchen? Wem gehört das Weltall?โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Urbane Mobilität muss nachhaltiger werden. Doch wie kann das erreicht werden? Schon jetzt steigen Viele auf das Fahrrad um. Wir sprechen mit Experten des Innovationszentrums Future Lab Berlin.โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
In den Städten wird gemeinhin mit Beton gebaut. Die Zementindustrie aber verursacht mehr CO2-Emissionen als der gesamte Flugverkehr. Warum also nicht mit Holz bauen? Das wäre klimaneutral. In Berlin entstehen immer mehr Häuser dieser Art.โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Staus kosten sehr viel Geld und Zeit. Müssten sie aber nicht! Von den Ameisen könnten wir uns abgucken, wie es besser geht. Denn auf einer Ameisenautobahn gibt es keinen Stau!โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Jeder achte Mensch lebt in einer Millionenstadt. Als Megacitiy gilt eine Stadt ab zehn Millionen Einwohnern. Hier stößt die Mobilität inzwischen an ihre Grenzen. Architekten und Stadtplaner entwerfen daher Modellstädte in denen der Verkehr neu organisiert wird.โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Frauen verhandeln häufig schlechter in geschäftlichen Dingen - nicht nur beim Gehalt. Hier sind Strategien, wie sie es besser machen können! Und zwar gerade weil sie anders verhandeln als Männer.โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Deutschland gilt als eines der reichsten Länder der Welt, aber über 5,6 Millionen Menschen litten 2019 unter Altersarmut. Viele davon haben jahrzehntelang gearbeitet, trotzdem reicht die Rente nicht. Wie leben diese Menschen und was wünschen Sie sich?โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Dein T-Shirt, dein Handy, dein Haus: du lebst in einer Welt voller Plastik, mit dramatischen Folgen für die Umwelt und deine Gesundheit. Du atmest, trinkst und isst kleine Plastikteilchen. Der Kunststoff ist überall und wird bleiben - für immer.โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
China wird als Wirtschafts- und Handelspartner für Deutschland immer wichtiger. Wir zeigen am Beispiel EBM Papst, was das für ein deutsches Unternehmen bedeutet. Ist China noch Partner oder schon Rivale?โดย DW.COM | Deutsche Welle
 
Loading …

คู่มืออ้างอิงด่วน

Google login Twitter login Classic login